Marmaris-Datça-Marmaris

Reise in die Wildnis (II).

1.Tag : MARMARİS
Einschiffung beginnt um 15:30 Uhr am Hafen von Marmaris. Am ersten Tag wird unser Boot am Hafen fürs Abendessen und die Übernachtung vor Anker liegen. Marmaris wurde auf eine der antiken Städte von Karian gebaut (genannt Phyckos ), und wurde unter Herrschaft von vielen verschiedenen Zivilisationen gewesen. Das wertvollste Kunststück am Ort, das Sie heute noch sehen können, ist das Schloss Marmaris, das in 1577 erbaut wurde. Es gibt auch eine Moschee und eine 8-Zimmer-Karawanserei, die mit Bögen von der osmanischen Periode bedeckt ist. Die Ruinen der Antiken Zeiten liegen auf dem Asar Hügel, der sich auf der nördlichen Seite der Stadt befindet. Marmaris ist einer der bekanntesten Plätze der Türkei, und genießt seinen Ruf dank seines großen Yachthafens und glänzenden Nachtlebens.
2. Tag: BUCHT von SERÇE - BOZUKKALE (Loryma)
Nach dem Frühstück, werden Sie über die Reiseroute und das Leben an Bord informiert. Dann fahren wir gleich nach Serçe Bucht. In dieser schönen Bucht, könne Sie eine, im Museum von Bodrum aufgestellte, byzantinische Schiffswrack aus dem 11. Jahrhundert anschauen. Darauf werden wir in Bozukkale für die Übernachtung verankern. Aufgrund seiner geographischen Lage und dem schmalen Eingang, wurde der Bozukkale Hafen von den griechischen Seestreitkräfte während der Seeschlacht von Peloponnes eingesetzt. Karor, Kommandant von Athen sammelte all seine Schiffe hier vor der Krieg von Knidos in 395 BC, und Demetrius, der Sohn des Antigonos verwendet diesen Hafen für die Vorbereitungen vor dem Angriff auf Rhodos in 305 BC.
3.Tag: DATÇA
Nach dem Frühstück, fahren wir weiter nach Datça. Fürs Abendessen und die Übernachtung, werden wir in einer Bucht von Datça verankern. Datca wurde von Dorians gegründet, die vom Ägäischen Meer an die südliche Küste von Ionia im 7. Jahrhundert v. Chr. kamen. Die Insel hat überhaupt keine Feuchtigkeit und ihre saubere Luft ist einzigartig. Der Historiker Strabon hatte Recht, als er sich übers Wetter von Datca äußerte: “Gott schickt seine Lieblingsdiener nach Datca, auf das sie länger leben!“ Laut der Legende ließen die spanischen Piraten , die vor etwa 500 Jahren entlang der Halbinsel segelten, ihre an Pest leidenden Kollegen in die Sarigerme Bucht. Wie auch immer, die zum Sterben zurückgelassenen Besatzungsmitglieder erholten sich aufgrund des starken Sauerstoffgehalts in der Luft von Datca und überlebten somit alle. Mit ihren großen und kleinen Buchten und wegen ihrer Schönheit gehört die Datca-Halbinsel besonders für die Touristen, die entlang der Südwestküste verweilen wollen, zu den festen Routinen einer Blauen Reise.
Tag 4: AKTUR-BENCİK
Aktur ist der erste Stopp des Tages. Nach dem Mittagessen werden wir in die die Bucht von Bencik sfahren. Bencik ist am schmalsten Teil der Halbinsel gelegen, die den Hisarönü Golf vom Gokova Golf trennt, dennoch ist es auf der Seite von Hisaronu gelegen. In 550s v. Chr. haben die Einwohner von Knidos einen Tunnel ins schmalste Landstück der Halbinsel zwischen dem Hisaronu Golf und dem Gokova Golf als eine Verteidigungslinie gegen die Perser eingraben wollen. Auf diese Weise würden sie die beiden Golfe miteinander verbinden und leichter verteidigen. Sie haben mit Fleiß und Mühe angefangen und haben viele Anstrengung gelegt; jedoch konnten sie damit nicht rechtzeitig fertig werden, und die Stadt wurde von den Persern erobert.
Tag 5: ORHANIYE-SELIMIYE
Heute werden wir segeln In den Hisarönü Golf. Wir werden uns für das Mittagessen in Orhaniye andocken. Im Meer in Orhaniye gibt es nie Wellen. Die Farben der Tannen, spiegeln sich im Wasser, das Wasser hat eine spezifische Farbe. Die Umgebung ist so still, dass Sie nur ihre eigenen Geräusche hören werden, wenn Sie im Wasser sind. Außerdem werden Ihnen die Menschen, die im Meer laufen, auffallen. Sie werden sich wundern. Nach Sandbewegungen ist eine Untiefe, die am Festland anfängt und die Bucht in zwei teilt, entstanden. Den 600 m langen Streifen bezeichnet man als Kızkumu (Mädchensand). Es hat auch eine Legende.
Tag 6: DİRSEKBÜKÜ - BOZBURUN
Heute das erste Ziel ist die Bucht von Dirsekbükü. Danach werden wir das kleine Fischerdorf Bozburun erreichen. Obwohl Bozburun ruhiger als beiden Buchten der Marmaris (Turunç und Icmeler) ist, dank ihre weltweite Berühmtheit an ihre eigene Natur und Flora, für Besucher eine wertvolle Entdeckung sein wird. Ihre Thymianhonig ist im ganzen Land berühmt. Bozburun hat einen kleinen aber schönen Hafen, und ist auch eine wichtige Haltestelle der Blauen Reisen. Sein naturbelassenes Meer ist durch kleine Buchten umgegeben.
7. Tag: ARAP INSEL – BUCHT von KADIRGA - MARMARİS
Heute beginnen wir unsere Kreuzfahrt in den frühen Morgen zur Arap Insel. Das Mittagessen wird in der Bucht von Kadirga serviert. Nach einer Schwimmpause, werden wir den Hafen von Marmaris gegen 16:00 Uhr andocken. Das Abendessen und die Übernachtung am Hafen.
Tag 8: MARMARİS
Die Passagiere werden gebeten, nach dem Frühstück und vor 10:30 auszuschiffen.




Empfohlene Gulets

Empfohlene Gulets.

>